In den letzten Tagen hat es sich geh├Ąuft: Zum Coaching kamen mehrere Frauen, so wundervoll wie du, und sie gingen h├Ąrter mit sich ins Gericht, als sie es je mit jemand anderem tun w├╝rden.

Warum sind wir oft unsere sch├Ąrfsten Kritiker? Eine der Theorien: Alte Wunden und die Vergangenheit k├Ânnen uns gefangen halten. Es ist, als h├Ątte unser inneres Kind nie die W├Ąrme und Anerkennung bekommen, nach der es sich sehnte. Aber hier ist die gute Nachricht: Es ist nie zu sp├Ąt f├╝r eine gl├╝ckliche Kindheit. Und nein, damit meine ich nicht, dass du jetzt in Overalls und Gummistiefeln im Matsch spielen sollst (obwohl das ziemlich lustig klingt!).

Was ich meine ist: Es liegt in deiner Macht, dich selbst zu bemuttern. Stell dir vor, du k├Ânntest in eine Zeitmaschine steigen und deinem j├╝ngeren Ich all die Liebe und Unterst├╝tzung geben, die es braucht. Und rate mal was? Diese Zeitmaschine existiert ÔÇô sie ist in deinem Herzen. Du kannst sie jederzeit starten und m├╝tterliche Selbstliebe praktizieren.

Wobei man auch Selbstliebe selten ├╝ber Nacht lernt. Es erfordert ├ťbung, Geduld und ja, manchmal auch ein bisschen Selbstironie. Denn seien wir ehrlich: Wer hat nicht schon einmal versucht, sich mit Schokolade oder neuen Schuhen zu bemuttern? Manchmal hilft uns das auch ­čĺŁ- allerdings h├Ąlt die Wirkung selten an.

Mitgef├╝hl w├Ąre ein guter Startpunkt mit nachhaltiger Wirkung. Mitgef├╝hl mit dir selbst, mit deiner Menschlichkeit. Das l├Ąsst sich wunderbar mit einf├╝hlsamen Selbstgespr├Ąchen ├╝ben. Im Kopf reden wir ohnehin st├Ąndig mit uns selbst. Mitf├╝hlende erste S├Ątze k├Ânnten in etwa so klingen:
  • Das ist auch wirklich eine ganz sch├Âne Herausforderung. Was w├╝rdest du denn brauchen, um etwas ruhiger sein zu k├Ânnen?
  • Kein Wunder, dass.... Das ist wirklich nicht leicht. Okay, was w├╝rde mir jetzt helfen?
  • Das hast du vielleicht nicht ideal gel├Âst. Das ist okay, hinterher sieht man immer klarer. Wie w├╝rdest du es jetzt l├Âsen, mit etwas Abstand?
  • Nein, ich erlaube mir nicht mehr, mich so schlecht zu behandeln. Die n├Ąchsten zwei Minuten rede ich so liebevoll mit mir selbst, wie die beste Mutter der Welt: ...
    Ich lade dich ein, Selbstvorw├╝rfe nicht mehr einfach hinzunehmen, sondern sie loszulassen und stattdessen liebevolle Mutter f├╝r dich selbst zu spielen. Behandle dich mit der Liebe, dem Mitgef├╝hl und der Geduld, die du deiner besten Freundin, deinen Kindern oder einem neugeborenen K├Ątzchen entgegenbringen w├╝rdest.

    Und wenn du Unterst├╝tzung auf dieser Reise brauchst, bin ich da. Denn jede Frau verdient es, mit Liebe und Wertsch├Ątzung behandelt zu werden ÔÇô besonders von sich selbst.

    Von Herzen­čĺŁ,
    Reingard Gschaider



    P.S.
    Du willst in Selbstliebe baden und deine beste Freundin werden? Coaching hilft dir so wunderbar dabei. Vereinbare HIER ein kostenloses Orientierungsgespr├Ąch mit mir. Worauf willst du warten?

    Und keine Sorge, nach dem Orientierungsgespr├Ąch kannst du immer noch nein sagen. Ich werde es nicht pers├Ânlich nehmen, versprochen. Das w├Ąre schlie├člich gar nicht weise.

    P.P.S.
    Jemand hat diesen Newsletter an dich weitergeleitet? Hier kannst du ihn ganz leicht abonnieren, wenn dir gefallen sollte, was du siehst: www.carisma-training.de/newsletter
    facebook 
    Email Marketing Powered by MailPoet